Juli 2022

Dr. Sonja Meiser

30. Juni 2022

Blütenmeer genießen, Pflanzen wässern und Obst und Gemüseernte - Die Hauptthemen im Juli

Der Sommer gehört für viele Gärtner zu den schönsten Zeiten des Jahres: Das warme Wetter lädt zum Entspannen ein und die Pflanzen zeigen sich in voller Pracht. Damit stellt der Garten im Juli den perfekten Ort dar, um die Seele baumeln zu lassen.

Im Juli verwandeln sich viele Gärten in ein wahres Blumenmeer. Kein Wunder, schließlich haben zahlreiche Blumen ihre Blütezeit im Juli. Aber: Pflanzen leiden ebenso unter der prallen Sonne, wie unsere Haut. Bewässern Sie deshalb den Garten nie unter direkter Sonneneinstrahlung, sonst verbrennen Ihre Pflanzen. Wässern Sie lieber seltener, dafür gründlich und nicht über Blätter und Blüten. Die beste Gießzeit für Ihre Pflanzen ist der frühe Vormittag oder auch der frühe Abend.

Fast ebenso wichtig wie die ausreichende Versorgung mit Wasser ist die Pflege des Bodens. Wer mit einer Flachhacke regelmäßig die Beete an der Oberfläche auflockert, kann auf einfache Weise Wasser sparen, denn es verdunstet dann deutlich langsamer und dringt besser in den Boden ein.

Wenn Sie im Frühjahr fleißig waren und einen kleinen Nutzgarten angelegt haben, ist jetzt einiges an Gemüse und Obst reif. Ernten Sie nun regelmäßig Gurken, Tomaten oder Zucchini. Vermeiden Sie Wildwuchs, gerade bei eben genannten Gewächsen: Ausgeizen und zurückschneiden, welke Blätter entfernen bzw. die unteren Blätter abschneiden und damit Schimmel oder Krautfäule vorbeugen. Hoch wachsendes Gemüse abstützen, Rankhhilfen für Kürbis oder Gurken einsetzen. Johannisbeeren jetzt ernten. Auch Kirschen sind jetzt reif, die Erntezeit ist hier nur kurz, bevor sie an den Ästen verfaulen. Unkraut jäten, ernten und zurückschneiden – das gilt auch für Kräuter, die jetzt zu sehr wuchern. Haben Sie es sich schon mal im Trocknen von Salbei, Melisse oder Thymian probiert ? Nein ? Dann ist es jetzt an der Zeit. Hier können sie sich Ihren aromatischen Kräutertee ganz selbst zusammen stellen. Am besten eignen sich die frühen Morgenstunden eines trockenen Tages. Kräuter abschneiden und in einem kühlen, dunklen Raum auf Zeitungspapier trocknen. Dies dauert ca 1-2 Monate, dann können die trockenen Blätter in kleine Gläser gefüllt werden.


Haben auch Sie Interesse an eigenen, frischen Kräutern? Ja - Dann lassen Sie es uns wissen.

Egal ob Basilikum, Salbei, Schnittlauch, Petersilie oder Rosmarin, in einer Kräuterspirale findet jede Pflanze ihren Platz. Wir kümmern uns um den Aufbau und die fachgerechte Bepflanzung, ganz nach Ihrem Wunsch.


Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Nachricht - wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.